Ausstellung bis auf Weiteres

Öffnungszeiten Do, Fr & Sa von 16:00 – 19:00 Uhr

Paul’s
Boutique I

„Paul‘s Boutique“ ist eine Ausstellungsreihe in Zusammenarbeit zwischen dem Künstler Paul Glaw und der Galerie Oel-Früh. Das Ausstellungskonzept basiert auf der Idee, eine Reihe von unterschiedlichen jungen Künstler*innen die Möglichkeit zu bieten, ihre Arbeiten einem breiten Publikum auch außerhalb des Hochschulkontextes zugänglich zu machen. Da…

Aleen Solari
– Daisy

Aleen Solari (*1980, lebt und arbeitet in Hamburg) verwendet für ihre raumgreifenden Installationen LED-Lichterketten mit Farbverlauf und Glitzer oder Fototapeten von Südseeinseln. Hinzu kommen Keramiken in pastellblau, -rosa oder -gelb, die Solari gewollt dilettantisch mit ungeübten Händen formt. Es entstehen karikaturartige Darstellungen von Gebrauchsgegenständenwie Lampenhalterungen…

Ingo Gerken
– So oder So

Ingo Gerken (*1971 in Lippetal, lebt und arbeitet in Berlin) aktiviert kunsthistorische Kontexte und transformiert sie in räumlich-skulpturale Zustände. Im Spannungsfeld von Referenz und Relevanz, Situation und Subversion untersucht er die Durchlässigkeit gedachter und realer Räume, ihre Konstruktion, ihre Flexibilität und ihr Gewicht. Seine Interventionen,…

Christian Holze – 2020

Christian Holze (*1988 lebt und arbeitet in Leipzig und Hamburg) Der Borghesische Fechter gilt als meist kopiertes Werk der antiken Kunst und stellt bis heute einen normgebenden Höhepunkt dieser dar. Die ca. 100 v. Chr. geschaffene Plastik diente, neben den zahlreichen Kopien dieses Werkes, auch malerischen und…

Valerie von Könemann

In Ihren Arbeiten kombiniert von Könemann (*1989, lebt und arbeitet in Hamburg) Abstraktions- und Collagentechniken mit Stilmitteln aus sub- und popkulturellen Zeichensystemen. Ihr kreativer Prozess ist geprägt von persönlichen Erfahrungen, die sie in einem Archiv aus Zeichnungen sammelt, um sie später als abstrakte Codes in…

Amanda Trygg – Ghost Concepts

For Amanda Trygg’s (*1990 lives and works in Hamburg ) painting is seen and executed as its own way of thinking, where every formal choice build up the subject matter. Her practice has moved back and forth between abstraction and figuration, from color-field abstraction to post-card…

14 Jahre Oel-Früh – Poison Idea – Seepferdchen Allstars

Poison Idea (Baldur Burwitz & Christof Zwiener): Die Besucher*innen können sich bei den Aktionen und Performances von Poison Idea nie wirklich sicher fühlen. Selbst Kurator*innen, Betreiber*innen oder Ausstellungsmacher*innen, die sich auf das Wagnis Posion Idea einlassen, sollten darauf gefasst sein, dass nicht immer alles nach…

Anna Ley – painted with my tears

Anna Leys Arbeiten zeigen alltägliche Objekte und Szenerien, die den meisten Rezipienten bekannt sind – Dalmatiner, Adiletten, Zapfsäulen. Doch fernab jeglicher fotorealistischen Exaktheit abstrahiert die Malerin die Bildfiguren und löst sie so aus ihrem eigentlichen, alltäglichen Kontext. Die Figur wird durch die Vereinfachung des Hintergrundes hervorgehoben.…

X Jahre Kunst in Hamburg – zu Gast in der Affenfaust

Seit 2014 versammelt die Affenfaust Galerie befreundete Galerien einmal jährlich in ihrem Räumen. Wir freuen uns auf die Galerien Feinkunst Krüger, Galerie Kai Erdmann, heliumcowboy, Galerie Oel-Früh, xpon-art, Oberfett, Evelyn Drewes I Galerie, sowie die Gudberg Nerger Gallery, die mit uns zusammen für »116 Jahre Kunst…

Paul Glaw – The Distraction of the Victim

Paul Glaw (*1988 Halle, lebt und arbeitet in Hamburg) „In meiner künstlerischen Arbeit beschäftige ich mich mit der Identität meiner Generation. Ich wurde 1988 in Halle an der Saale geboren und ich bin mit den letzten Überresten des Sozialismus und dem damit einhergehendem ostdeutschen Idiom sozialisiert worden und…

Christoph Wüstenhagen & Daniel Hörner – 03.

Die Arbeiten von Christoph Wüstenhagen (*1979 in Staßfurt) und Daniel Hörner (*1978 in Stuttgart, leben und arbeiten in Hamburg) sind geprägt von einer fast zehnjährigen gemeinsamen Auseinandersetzung mit dem Thema der Malerei. Ein gemeinsames Atelier bildet die Grundlage für einen intensiven malerischen Diskurs. Dieser wird (momentan)…

Anna Nero –
Vinegar Tongue

Anna Neros (*1988 in Moskau, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main) Werk handelt von unterschiedlichen Malmodi und den Möglichkeiten der Darstellung, Abbildung und Bildfindung. Sie bewegt sich zwischen strengen, formalen Formen und Setzungen und intuitiven, gestischen Momenten, wobei ihr Prozess immer aus einem Aufeinanderfolgen oder…

Verena Schöttmer – +

Verena Schöttmer (works and lives in Hamburg) is focused on installations, paintings and sculpture. In her work she brings together traditional craftsmanship and popular culture, weaving in social codes and quotes. Her sculptures, frequently seen as „couples“, concentrate on sociological processes connected to human relationships.…

Simone Lanzenstiel – beziehungsweise

Simone Lanzenstiel (*1970, lebt und arbeitet in München). Von den Bildern ausgehend entwirft Lanzenstil einen ‚Mal-Raum‘ und löst dabei die Malerei aus der Zweidimensionalität heraus. Neben Acryl- und Sprühfarben verwendet sie unterschiedliche Materialien wie Holzlatten, Plastikfolie, Fließ, Klebeband und Papiersäulen. Diese werden dadurch zu alternativen…

Wuuul – Feel Wuul

Im Rahmen des Jubiläums, 30 Jahre Künstlerhaus Wendenstraße, haben wir die Künstlergruppe Wuuul als ehemalige Wendenstraßler ins Oel-Früh Buero eingeladen, Ausstellung nur am Samstag, den 24. August 19-23h.

Ellen Akimoto – Tilted Lens

Ellen Akimotos (*1988 in Westlake Village, lebt und arbeitet in Leipzig) Szenarien spielen in fiktiven Räumen, die – teils der Phantasie, teils gefundenem Bildmaterial entsprungen – zwischen der zweiten und der dritten Dimension oszillieren. Nicht selten ist die Künstlerin selbst auf den Bildern wahrzunehmen. Allerdings…

Oel-Früh bezieht neuen Ort

Seit wir am Brandshof Platz gemacht haben für die legendären Kraniche (Club), waren wir ständig zu Gast. Jetzt gibt es wieder einen eigenen Ausstellungsraum samt Ateliers. Und wieder in Rothenburgsort. Genauer im Hinterhof der Marckmannstraße 32. Als das pralle Oel-Früh Programm nach sieben Jahren monatlicher…

Edward Greiner – Bilder von Landschaft

Zu den Laserscan-Landschaftsaufnahmen der Künstler: „Was kann die Darstellung von Landschaft heute, in einer Zeit, in der der Zugang zum Bild dominiert wird durch das visuelle Überangebot des Internets, noch leisten? Wo die Abbildung jeder Landschaft nur einen Klick entfernt bereitsteht, wird um Aufmerksamkeit gerungen…

Georg Lisek – ariel

Georg Lisek porträtiert die jüdisch-christlichen Gestalt des Engels Ariel in einer ikonoklastischen Dekonstruktion und bricht hierbei gleichfalls mit der gängigen ikonographischen Darstellung des Erzengels mit Löwenkopf. Als Figur der Gegenwart kündet jener Zornesengel Ariel von der harten Bestrafung der Dämonen – jene zeitgenössischen Dämonen, die…

Clara Palmberger-Süße – anyhow ultragrau

Als Grundlage dienen zu viel gesehene Symbole unserer Zeit: Pictogramme, Icons, Logos, Schriften. Sie werden grafisch und malerisch abstrahiert, dekonstruiert, neu vereint. Für diesen Prozess nutzt Clara Palmberger-Süße das alte Windows-Programm Paint, in dem sie Figuren und Linien „vormalt“.

Jana Schumacher – Rider on the Storm / Felix Büchel

Jana Schumacher – Rider on the Storm: Die Tücken einer Turbulenz, die sich zum Orkan auswächst, der unaufhaltsam Bestehendes hinwegfegt und auslöscht, ein Katastrophengebiet hinterlässt: vor ihm die Ruhe, nach ihm das Chaos. Im Auge des Sturms herrscht Windstille. Außerhalb des Nukleus wütet dieser unvermindert weiter.…

FH Breker – Aura

Haus Seepferdchen | Residenz XIII OEL-FRÜH RESIDENZ / HAUS SEEPFERDCHEN Im Rahmen von „Markt im Park“ Mit „Aura“ stellt FH Breker erneut seinen Sinn für Material und Objekte in den Fokus. Seien es ‚found objects‘ oder Ergebnisse eines zufälligen Arbeitsprozesses. Dabei geht es weniger um…

Jil Lahr / Malte Struck

-vaporizen am horizont- vorallemdinge, weilverdichtendin glänzenden buchstaben1 insel in sichtbeschleunigung und erscheinungalles ist daalles passt ineinanderfatamorganaes klirrtirgendetwas ist passiertich weiß nicht woran es liegt, aber wir geben alleshallo,hallowillkommenhereinspaziertundwie das glänztviva las vegas !der tag wird kommenportionierthigher – du weißt schontrotzalledem„die meisten verwechseln dabei sein mit…

Sebastian Kubersky / Studio C.A.R.E.

Jetzt ist das Restaurant zu schön um darin zu essenPerformance Sebastian KuberskyMalerei Studio C.A.R.E. hackt ein Restaurant – nicht in Stücke und es gibt auch keine zerkleinerten Lebewesen– das Lokal „Pane e Tulipani“ in Hamburg wird allerdings eine gehörige Veränderung erfahren. Vernissage mit unendlichem Dinner:…