Raphaela Andrade | ESCA

Der finale Teil des Projekts GERD im Rahmen vom Art Off Hamburg Kultursommer

GERD ist ein Ausstellungsdisplay im öffentlichen Raum. 
GERD ist ein kleines Häuschen mit der Grundfläche 1,6 x 1,5m. 
GERD war Gerds Meisterbüro und wird nun in einen Ausstellungsraum transferiert. 
Das Konzept von GERD stammt von Chipsi Ebert und steht im Aussenraum am Brandshofer Deich 45, dem Gründungsort von Oel-Früh.

Raphaela Andrade (*1993), lebt und arbeitet genreübergreifend als Künstlerin, Bühnenbildnerin und Musikerin in Hamburg. Mit Ihren bildhauerischen und raumgreifenden Arbeiten verfolgt Sie eine Charakterisierung von Objekten und Oberflächen. Sie studiert an der HfbK Hamburg Bühnenbild bei Raimund Bauer und wird ihr Studium 2022 mit dem Master of Fine Arts abschließen. 

ESCA hat Zeit, 
ESCA hängt ab, 
ESCA hängt schwer.
ESCA spielt mit den Faltern, ködert die Mücken,
ist der Partner der Spinne.  
Und wir? 
Wir werden uns dort sehen. Dort wo die Laterne leuchtet.