3 Hamburger Frauen

Houseparty

Wandmalerei und Rauminstallation auf 2 Stockwerken


Die 3 Hamburger Frauen Ergül Cengiz (*1975), Henrieke Ribbe (*1979) und Kathrin Wolf (*1974) bespielen ab dem 6. Juni unter dem Titel „House Party“ für drei Wochen die Räume der Galerie Oel-Früh. Im Zentrum ihrer Kollaborationen stehen temporär angelegte
monumentale Wandarbeiten, in denen sich die drei Frauen figurativ widerspiegeln.

Den ersten gemeinsamen Auftritt hatte das dreiköpfige Künstlerinnenteam, das sich im Jahr 2004 unter dem Label „3 Hamburger Frauen“ zusammenschloss, in der Projektgalerie „Lassie“ in Wien. Danach folgten in den letzten Jahren renommierte Ausstellungsstationen wie
beispielsweise 2005 die Art Cologne und die Lewis Glucksman Gallery in Cork /Irland. Ihre Arbeiten sind großflächige Wandmalereien, die für einen begrenzten Zeitraum präsent sind und sind somit ephemere Aktionskunst.

Die Dreierthematik zieht sich dabei durch alle Wand- bilder der Hamburger Frauen und erhält je nach Kontext eine konkrete, magische oder auch emblematische Funktion. Jede von ihnen bringt die eigenen Fähigkei- ten und Vorlieben in das malerische Gesamtprojekt mit ein: Henrieke Ribbe ist in den meisten Fällen für die Ausarbeitung des Figurenpro- gramms zuständig, Ergül Cengiz für Flächen und Hintergründe und Kathrin Wolf für den zeichnerischen Bereich. Las Bedeutungszu- sammenhang bedienen sich die drei Künstlerinnen der Zahlenmystik. In den narrativ angelegten Kollektiv- arbeiten – die sich mitunter an Vorbildern aus der Kinowerbung, Freskomalerei und Comic orientieren – treten die drei als Protagonistinnen ihrer Erzählungen auf.



no image

3 Hamburger Frauen – Houseparty

Ausstellung: Do. 7. Juni - Mi. 27. Juni 2007