Ulsen

Samstag, 14. August – 21-22h, Hippocampus

Ulsen macht Musik, die einerseits doll liebgehabt werden will, andererseits aber gegen Hörgewohnheiten gegenangehen möchte. Es gibt immer wieder diese Kipp-Punkte zwischen Popmoment und Avantgarde, zwischen Kunst und Trivialität, zwischen Komplexität und Eintönigkeit. Ein ewiger Zyklus des Scheiterns an der jeweiligen einen oder anderen Erwartungshaltung. Die Zeit vergeht nicht linear, sondern in einer Spirale, bei der nur die zuhörende Person für sich entscheiden kann, ob diese sich noch oben, unten, oder ganz woanders hin (oder hinein-)schraubt.

https://www.instagram.com/ulsen_electronic/