Olaf Bastigkeit I Moritz Frei

und

Installation, Malerei


Die Künstler Olaf Bastigkeit und Moritz Frei kennen sich seit ihrem Studium in Leipzig. Mittlerweile leben sie beide in Berlin. Seit jeher sprechen die beiden viel über Kunst und die Idee des gemeinsamen Ausstellens beziehungsweise des Kunstmachens. Ihr gegenseitiger Austausch ist oft kritisch, aber auch fruchtbar. „Motive unserer Gespräche waren immer die des gegenseitigen Hochschaukelns, ständigen Hinterfragens in humorvoller Ernsthaftigkeit, der Auslotung verschiedener Möglichkeiten.“

Der Ausstellungstitel „UND“ ist der Hinweis auf diese gemeinsame Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Schaffen. In der Galerie Oel-Früh haben die Künstler nun erstmals die Gelegenheit zusammen auszustellen.
Obwohl das Künstlerduo in ganz unterschiedlichen Gattungen arbeitet – Bastigkeit kommt aus der Malerei, Frei hat sich der Fotografie verschrieben – verbindet sie ihr künstlerische und inhaltliche Motive. Integrales Moment in beiden Werken ist die Auseinandersetzung mit gegebenen Situationen und alltäglichen beziehungsweise industriellen Materialien. Es wird nach Belieben umgedeutet, transformiert, zusammengefügt, aufgeladen und übertrieben – jeder auf seine Art und Weise und manchmal doch ganz ähnlich. Oft werden jeweilige Medien befragt und nach Möglichkeiten gesucht, im Ausstellungsrahmen das Experiment nicht zu kurz kommen zu lassen.

Bereits vollendete fotografische und plastische Arbeiten werden Teil der Ausstellung sein. Doch sollen auch gemeinsame Arbeiten vor Ort entstehen. Neben einer Videoarbeit, setzen sich die beiden mit den ortsspezifischen Begebenheiten der Galerie auseinander. Dabei soll insbesondere die Spannung zwischen den Ausstellungsräumen der Galerie und dem kleinen Bunker (Schießscharte) auf der Landzunge gegenüber im Mittelpunkt der Auseinandersetzung stehen.

Text: Anna-Carla Melchert

www.olafbastigkeit.de; www.moritzfrei.com



Olaf Bastigkeit I Moritz Frei – und

Ausstellung: Fr. 16. September - So. 2. Oktober 2011